Psychologische Hilfe vor und nach der Geburt

Inga Erchova, Dipl.-Psychologin

Emotionale Unterstützung für werdende und junge Mütter und Familien.

Mutter-Baby


PSYCHOLOGISCHE BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE

Für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, die

  • seelische Barrieren auf dem Weg zum eigenen Kind verstehen und ausräumen möchten
  • den Prozess der assistierten Fertilisation psychologisch begleiten möchten

Für werdende und junge Mütter, die

  • sich emotional auf die Mutterschaft vorbereiten möchten
  • eine traumatische Geburt erlebt haben
  • nach der Geburt einen Stimmungstief erleben
  • gerne stillen möchten, jedoch Schwierigkeiten beim Stillen haben
  • wenig Antrieb spüren, für ihr Baby zu sorgen
  • sich durch ein unruhiges Baby überfordert fühlen
  • eine vorbelastete Jugend erlebt haben und ihren Kindern ein besseres Leben schenken möchten

Für Eltern von Kindern von 0 bis 3 Jahren, die

  • sich Sorgen im Bezug auf das Verhalten und die Entwicklung ihrer Kinder machen
  • die Beziehung mit ihren Kindern verbessern möchten
  • weiteren Nachwuchs bekommen
  • sich trennen

Für Kinder von 0 bis 3 Jahren, die

  • viel weinen
  • schlecht zunehmen
  • unruhig schlafen
  • häufig trotzig sind
  • mit ihren Geschwistern nicht zurecht kommen
  • psychosomatische Erkrankungen haben wie z.B. Neurodermitis oder Asthma

Manchmal träumen wir von schönen Gefühlen der Mutterschaft und dem Familienglück und die Realität überrascht uns mit Ereignissen und Gefühlen, mit denen wir nicht gerechnet hatten. Mit therapeutischer Hilfe können wir das, was mit uns passiert, besser verstehen und annehmen. Aus dem Schmerz wird wertvolle Erfahrung und mit ihr kommt persönliches Wachstum. Das Bewusstsein darüber, was mit uns passiert, bildet den Grundstein des Wohlbefindens der Eltern, der Kinder und der Familie.

Während der aufsuchenden Psychotherapie, die sich vor allem nach der Geburt empfiehlt, können Sie in vertrauter Atmosphäre bei sich Zuhause

  • Ihren Ängsten und Zweifeln in Bezug auf die Mutterschaft Raum geben, sie verstehen und in Zuversicht umwandeln
  • eine schwierige oder traumatische Geburt verarbeiten
  • die Beziehung zu Ihrem Kind vertiefen und mehr genießen

Die Mutter und das Baby sind eine Einheit, daher wird das Baby in die Therapie mit einbezogen. Es ist ein wichtiger und zuverlässiger Indikator für das Wohlbefinden der Mutter.

Bei Kinderwunsch oder während der Schwangerschaft finden Sitzungen in der Praxis statt. Auch Gespräche am Telefon oder über Skype haben sich bewährt und machen vor allem Sinn für Frauen in allen Lebensphasen, die außerhalb von Hamburg leben.

VORGEHENSWEISE.

Den Kern der psychotherapeutischen Arbeit bildet die Rekonstruktion der persönlichen Lebensgeschichte nach Laura Gutman. Die Grundannahme besteht darin, dass alles, was mit uns passiert, einen für uns oft unbewussten Sinn ergibt. Dazu gehört auch die Geburt, mit der wir nicht gerechnet hatten oder die Kinder, die unseren Erwartungen nicht entsprechen. Dieser Sinn verbirgt sich in der frühen Kindheit, in der Beziehung zu unseren Eltern, in der Familiengeschichte und der Qualität der Mutterliebe, die wir als Kinder erfahren haben. Oft haben wir ein verzerrtes Bild darüber, das durch Aussagen vor allem unserer Mutter geformt wurde. Es entspricht jedoch nicht unseren wahren Gefühlen und Erfahrungen. Diese wollen wir zusammen wieder entdecken und die eigene Lebensgeschichten eventuell ganz neu schreiben. Es ist eine Entdeckungsreise, die viel Mut erfordert, denn das, woran wir uns wieder erinnern, weder hübsch noch angenehm ist. Sie ist jedoch befreiend und heilend, weil wir endlich verstehen, woher wir kommen und was mit uns geschieht.

Kosten betragen 90 Euro pro Hausbesuch inklusive eine Stunde Psychotherapie, 70 Euro pro Sitzung in der Praxis (in Hamburg Eilbek) oder 45 Euro für Beratung am Telefon oder Skype. Es besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Vorgesprächs. Die Abrechnung ist nur privat oder über eine heilpraktische Zusatzversicherung möglich, da die Krankenkassen die Leistungen von Dipl.-Psychologen in der Regel nicht übernehmen. Die Dauer der Behandlung ist von der persönlichen Situation und dem Anliegen abhängig. Die erste Phase – das Rekonstruieren der persönlichen Lebensgeschichte – ist intensiv und erfolgt in 3-4 Sitzungen. Hier wird das Bewusstsein für die Ursachen des Problems geschaffen. Das Anliegen erscheint im neuen Licht und erledigt sich oft schon allein dadurch. Die zweite Phase – die Umsetzung der Erkenntnisse und die Veränderung alter Denk- und Verhaltensmuster im alltäglichen Leben – kann je nach Motivation und Charakter des Klienten beliebig lange dauern, manchmal ein ganzes Leben lang.

FÜR FACHLEUTE

Seminar für Hebammen „Emotionale Unterstützung im Wochenbett“

Es findet regelmäßig ein Seminar für Hebammen statt, das sich mit den seelischen Aspekten der Geburt und der Zeit danach befasst. Das Seminar gibt Hebammen (und Fachleuten angrenzender Berufe) Einblicke in das Unsichtbare – die Seele der jungen Mutter, hilft zu verstehen, warum die besten Ratschläge oft nicht funktionieren und zeigt, wie man Frauen emotional unterstützen kann. Nähere Informationen zu den Inhalten entnehmen Sie bitte dem Seminar-Flyer.

Professionelle Supervision

Wenn wir beruflich mit existenziellen Erfahrungen der Menschen  wie die Geburt eines Kindes, Mutterschaft oder Familie zu tun haben, ist unsere eigene Lebensgeschichte ebenfalls präsent und wirksam, ob wir es wollen oder nicht. Wir sehen alles durch die subjektive Linse der eigenen Erfahrungen und damit nur einen Ausschnitt der Realität. Wenn wir glauben, die ganze Realität zu sehen und geben aus dieser Position heraus beherzt Ratschläge, helfen wir unserem Gegenüber nicht wirklich.

Das Ziel der professionellen Supervision besteht vor allem darin, die eigene Linse kennen zu lernen, durch die wir Menschen wahrnehmen, und zu verstehen, wie sie sich auf die Beziehungen in unserem beruflichen Umfeld auswirkt. Das Besprechen von Fällen ist ein weiterer Bestandteil der Supervision. Hier können wir uns vergewissern, ob sich der Verlauf der Behandlung/Betreuung optimal gestaltet.

Kontakt: Postanschrift: Auerstraße 20a, 22089 Hamburg, Tel. 040/3807 3134 oder 01577 5171 073, e-mail: inga[at]mutterinstinkt.net

Praxisanschrift: Seumestraße 44, 22089 Hamburg. Hebammenpraxis in Eilbektal.

posted under | No Comments »